Gemeinsam Grün – Inklusives Naturentdecken am Tempelhofer Feld – WEGEN DES CORONA-VIRUS ABGESAGT!

Das Gartenhaus im Garten am Südstern

Wegen des Corona-Virus wäre es unverantwortlich, das Projekt durchzuführen. Die Gesundheit, Solidarität und aufeinander Rücksicht zu nehmen, steht an erster Stelle. Wir sagen unser Projekt deshalb ab!

Wir beginnen unser Naturgarten-Projekt am Südstern! Gemeinsam mit behinderten und nicht-behinderten Kindern entdecken wir spielerisch die Fauna und Flora im wunderbaren Naturgarten von Familie Lautsch. Von Einpflanzen der Samen über Fledermäuse, Rosenkäfer und den Wasserkreislauf nehmen wir uns viel Zeit, die Natur im Jahresverlauf zu entdecken. Habt ihr Lust dabei zu sein?

ABGESAGT WEGEN DES CORONA-VIRUS !!! // Unsere Einladung für den 28. März 2020 findet Ihr hier. Alle Aktionen und Termine von März bis Oktober 2020 haben wir hier zusammengefasst. Meldet Euch gern an für einen oder für alle Termin an bei Eltern beraten Eltern oder ruft uns an unter (0176) 434 05 460. //

Das Projekt richtet sich an Familien mit Kindern zwischen 2 und 14 Jahren, die Teilnehmendenzahl ist pro Termin auf 12 Kinder festgelegt. 

Während der Zeit im Garten sind die erwachsenen Begleitpersonen (Eltern, …)  für die Kinder verantwortlich.

Das Gelände ist nur bedingt barrierefrei, mit einem Rolli kommt man in und durch den Garten, ein barrierefreies WC ist dort leider nicht vorhanden. Das nächste barrierefreie WC befindet sich auf dem Tempelhofer Feld, circa 10 Minuten entfernt.

Das Angebot ist kostenfrei.

Es ist ein Kooperationsprojekt von La Orca Verde, Familie Lautsch und Eltern beraten Eltern.

Alles auf Grün – am 28. März

Wir naschen uns mit den Kindern durch ein Büffet hindurch – von Karotten bis zu Erbsen, Bohnen, Minze und anderen Leckereien aus dem Garten. Was schmeckt richtig gut – und wie wächst es in der Natur? Wir gucken uns die Samen dazu an und schauen, wie die Pflanzen groß und ihre Früchte reif werden.

Dann pflanzen wir gemeinsam und die Kinder nehmen anschließend ihre Pflanze mit nach Hause, um sie zu gießen und zu pflegen. Bei den folgenden Treffen tauschen wir uns gern aus, wie die Pflanzen wachsen und sich entwickeln und welche Tiere wie Marienkäfer, Schmetterlinge & Co. sich dort einfinden.